Walpurgisnacht

27.04.2016

Traditionell gilt die Nacht vom 30. April auf den 1. Mai als die Nacht, in der die Hexen auf dem  Bloxsberg ein großes Fest abhalten. In der Pfalz, der Eifel und im Saarland gehen am Abend des 30. April Kinder in Gruppen durch die Orte um Schabernack zu treiben. Speziell beliebt ist dabei das Fortbewegen von allem um ein Haus herum, was nicht befestigt ist.

An anderen Orten gibt es auch den Tanz in den Mai, wobei der Beginn des Mais (1. Mai) in der Walpurgisnacht (30. April) mit Tanz und Gesang gefeiert wird.  Neben den reinen Tanzveranstaltungen wird auch gelegentlich der Brauch gepflegt, sich ähnlich wie zu Halloween oder Fasching zu verkleiden und „Hexentänze“ aufzuführen.

Habt Ihr auch Spass an Hexen und alten Bräuchen, dann schreibt uns doch mal,  was Ihr in dieser Nacht so alles treibt.  Gerne könnt Ihr auch bei uns mal eine Hexe als Fensterbild basteln.  Das geht natürlich auch nach dem 1. Mai, zum Beispiel als Geburtstagsprogramm.     

 

Zurück

Kommentare


Eigenen Kommentar schreiben